Tja, da klickt man sich so schön durchs Internet und *zack* schon wird man angelogen. Und das jetzt auch noch hier auf dieser Seite. Denn: ich sehe zwar ungefähr so aus wie das Mädel im Logo, doch ich trage gar keine Nerd-Brille. Eigentlich trage ich gerade gar keine Brille. Eine Nerd-Brille würde ich auch nie eine tragen, da mir diese Brillen überhaupt nicht gefallen, auch wenn sie gerade ein Comeback feiern. Eine „normale“ Brille habe ich lange getragen, doch da sie mich beim Sport und im Beruf störte, bin ich auf Kontaktlinsen umgestiegen. Und die schwarze Brille fand ich so schön Nerd-symbolisch, deshalb ist sie hier und sitzt symbolisch auf der Nase 😉

So, haben wir das schonmal aus der Welt geschafft.

Dann möchte ich mich mal kurz vorstellen. Ich bin Anne und ich reise gern. Eigentlich schon immer. Ich fand schon Klassenfahrten immer toll, als die Hälfte der Mitschüler noch vor Heimweh geheult hat. Und habe meinen Eltern Urlaubsprospekte mit tollen Bildern von hellblauem Wasser und weißem Strand vorgelegt und gesagt „Da fahren wir hin, auf die Malediven!“ – daraus wurde natürlich nichts, stattdessen ging es in den Bayrischen Wald. Da war das Wasser nicht ganz so blau und ein Strand war gar nicht erst vorhanden, aber schön war es trotzdem.

So richtig mit dem Reisen angefangen habe ich aber erst 2013, dann aber auch gleich richtig losgelegt. Mittlerweile arbeite ich freiberuflich, was das Reisen noch mehr vereinfacht, man kann ja einfach buchen, ohne den Chef zu fragen 😉
Ich arbeite als Kamerafrau, meist für Events, Firmen und Fernsehen. Durch manche Aufträge darf man auch ein wenig reisen und kommt an Orte, die man sonst vielleicht nicht unbedingt besucht hätte.

Kamera im Gesicht

Tja, und wenn ich nicht gerade arbeite oder reise, widme ich mich meinen Fan-Themen. Denn ja, einfach mal einen Film zu sehen und es dabei zu belassen, reicht nicht immer aus. Man muss auch mal maßlos übertreiben und Filme mehrfach gucken, Film-Marathons machen, zu viel und unmögliches Merchandise kaufen und die Filme sowohl auf DVD als auch auf Bluray, in der Kinoversion und der Extended Edition und der Edition mit den anderen Making ofs drauf besitzen. Das geht! Und macht Spaß.

Zu einem gut geplanten Hobbit/Ringe-Marathon gehört auch viel Süßkram.

Angefangen hat das alles mit „Der Herr der Ringe“, mittlerweile sind aber noch viele andere Sachen hinzugekommen. Und es betrifft nicht nur Filme, sondern auch Bücher, Serien, Musik, Süßigkeiten und Persönlichkeiten wie Schauspieler oder Comedians.

Zu letzterem sei aber direkt gesagt, dass ich mich benehmen kann und niemandem auf dem Klo auflauere, hysterisch hinterherschreie oder Liebesbriefe schreibe 😉 Manchmal muss man da auch einfach ganz realistisch sein und zugeben „joa, der/die ist gar nicht so cool wie im Fernsehen, sondern total doof.“

Ansonsten gehe ich gern essen, mache Geocaching (Tupperdosen via GPS suchen), finde Sprachen interessant und treibe Sport im Fitnessstudio. Laut Wikipedia ist ein Nerd übrigens ein „Menschen mit sozialen Defiziten“. Ich dachte, ich schreib mal dazu, dass ich auch Freunde habe 😀

Das sollte erstmal ausreichen. Aber auch das bin ich: ich schreibe immer viel zu lange Texte. Kurz fassen ist eher schwierig bei mir 😀

P.S.: Der Kuchen (ohne Text) ist made by Twitter, from www.flaticon.com
and is licensed by CC 3.0 BY